Zusammenarbeit mit Familien im Rahmen von Mehrsprachigkeit und Vielfalt

Aktualisiert: Juni 24

Wie kann es funktionieren? Was läuft schon erfolgreich? Was wollen wir in Zukunft umsetzen?


Der Workshop am 15. Juni 2021 von Mehrsprachigkeit leben! lud die Teilnehmer*innen ein, sich zunächst einmal mit der eigenen Lebenslage und Biografie sowie der Vielfalt der Familienlagen - nicht nur mehrsprachiger Familien - kritisch auseinanderzusetzen. Dabei ging es auch um das Hinterfragen der eigenen sowie der institutionellen Normen und Werte in der Kooperation mit den Familien. Deutlich wurde dabei die Vielfalt der Dimensionen, nach den Familien sich unterscheiden können (Sprachen, Wohnsituationen, finanzielle Lagen, Hobbies, Berufe, Religionen, Familienkonstellationen…), wodurch die Idee der „normalen“ Familie relativiert wurde.


Im zweiten Teil stand dann die Sammlung bewährter Veranstaltungen und Aktivitäten aus den jeweiligen Einrichtungen bzw. der beruflichen Praxis auf der Tagesordnung, bevor dann neue, kreative Ideen für künftige Aktionen in den Einrichtungen zusammengetragen und entwickelt wurden.


Stimmen aus dem Workshop:

  • „Ich habe es gut gefunden, noch einmal über die Aspekte der Vielfalt nachzudenken und auch über die damit verbundenen Nachteile bzw. Benachteiligungen für manche Familien.“

  • „Ich nehme wieder einmal mit, wie wichtig der Austausch ist und die Erkenntnis, was für eine tolle, unterstützende Leitung ich habe.“

  • „Ich nehme viele gute Ideen mit, vor allem aber habe ich wieder Mut gefasst, neu durchzustarten!“

7 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
raa.png