top of page

Mehrsprachigkeit leben! sagt Danke

Thank you | شكرًا | Спасибо |با تشکر | Cm ơn | Благодаря


Zum Abschluss des Modellprojekts und als Dankeschön für die Elternbegleiter*innen und Projektpartner*innen hat sich das Team von Mehrsprachigkeit leben! eine ganz besondere Location ausgesucht. Über ein Dutzend Teilnehmende kamen am Samstag, den 20. August 2022, im Wildpark M-V in Güstrow zusammen, um gemeinsam auf die dreijährige Modell-Projektlaufzeit zurückzuschauen. Viele hatten auch ihre Kinder und Partner mit dabei, die sich während des offiziellen Teils schon einmal im Park umschauen konnten.

Live dazugeschaltet war zunächst auch Maike Köster, Referentin für frühkindliche Bildung am Ministerium für Bildung und Kindertagesförderung M-V. Sie bedankte sich bei allen für die geleistete Arbeit im Projekt und drückte vor allem ihre Wertschätzung für den Einsatz der Elternbegleiter*innen aus. Darüber hinaus hatte sie gute Nachrichten im Gepäck: Bereits im September soll die neue Fachstelle Mehrsprachigkeit die begonnene Arbeit des Modellprojekts im Auftrag des Ministeriums fortführen und Fachkräfte im ganzen Land für das Thema Mehrsprachigkeit und Vielfalt aufschließen.

Im Anschluss an diese ermutigenden Grußworte spannte die Projektleiterin Dr. Claudia Seele in einer kurzen Rückschau den Bogen von der ersten Griffbereit-Gruppe in MV in der Kita Lütten Matten Neubrandenburg über die Durchführung der jährlichen Fachtage bis hin zur jüngsten Veröffentlichung der Fachbroschüre "Mut zur Mehrsprachigkeit". Insgesamt 12 Griffbereit- und 4 Rucksack KiTa-Gruppen konnten in den vergangenen drei Jahren - trotz Corona! - im mittleren und östlichen Teil des Landes erfolgreich durchgeführt werden.

Im folgenden Austausch- und Vernetzungsteil wurden schließlich die Elternbegleiter*innen aktiv. Sie berichteten sich untereinander von ihren persönlichen Highlights und gelungenen Aktivitäten mit den Gruppen, besprachen Hürden im Alltag sowie etwaige Lösungswege. Abschließend gab Claudia Seele einen kurzen Ausblick, was die neue Fachstelle in den kommenden drei Jahren Laufzeit geplant hat. Neben dem Aufbau von weiteren Sprachbildungsgruppen auch im westlichen Landesteil und der Durchführung vielfältiger Fortbildungsformate stehen u.a. Hospitationsreisen z.B. nach Luxemburg auf dem Programm.

Nach diesem Ausblick ging es in den tierischen bzw. Genussteil des Tages über. Denn im Park warteten nicht nur Wölfe, Rehe und Eulen auf einen Besuch, sondern auch hungrige Familienmitglieder auf ein vielfältiges und leckeres Gemeinschaftspicknick unter freiem Himmel.

75 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
RAA_Logo_Claim_Standard_500x474px_RGB_Transparenz_260822.png
bottom of page