top of page

Gute Laune beim Oststadtfest in Neubrandenburg


Endlich einmal wieder im Großen zusammenkommen und gemeinsam feiern! Nach zwei vergeblichen Anläufen in den beiden letzten Corona-Jahren war es am letzten Freitag endlich so weit. Unter dem Motto „KUK MA HIER – Kunst und Kultur im Quartier“ versammelten sich gut ein Dutzend Vereine, Projekte, Unternehmen und Verbände aus der Neubrandenburger Oststadt, um gemeinsam mit jungen wie alten, großen wie kleinen Stadtteilbewohner*innen auf der Wiese vor dem Eiscafé Tina einen bunten Nachmittag zu verbringen.

Neben einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm mit Clown Dago oder auch den Verrockten Jungs gab es an den Ständen der vielen Aussteller eine Menge Mitmach-Angebote. Mit dabei beim bunten Treiben waren auch die Fachstelle Mehrsprachigkeit und die Pädagogische Werkstatt der RAA M-V. An ihrem Stand konnten sich v. a. die jüngeren Gäste verwirklichen und austoben. So wurden Aquarien aus Marmeladengläsern oder Schmetterlinge aus Kaffeefiltern gebastelt sowie Becher um die Wette gestapelt. Außerdem hatte das Team der Pädagogischen Werkstatt Unterstützung von einer seiner Vorlesepat*innen. Ausgestattet mit einem Kamishibai-Erzähltheater trug Daniela Kulczak die Geschichte „Das kleine Gespenst“ vor. Anschließend konnten dann eigene Gespenster gebastelt werden.

Es war ein sonniger, spaßiger und rundum gelungener Nachmittag. Organisiert wurde KUK in diesem Jahr vom Stadtteilbüro Oststadt des ASB – vielen Dank an das Team und vor allem an Anke Sticherling.



41 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


RAA_Logo_Claim_Standard_500x474px_RGB_Transparenz_260822.png
bottom of page